Ebooks: Download for Kindle Download for tolino Our e-books for downloading from XinXii Print: Order our printed books from CreateSpaceOrder our printed books from AmazonGoodreads icon 32x32
Codex Regius on/auf: TwitterFacebookVKGoogle +1youtube

2016-06-30

Pluto & Charon - translated into English



Seen from ‪#‎Nix‬, there can be little doubt that ‪#‎Pluto‬ and ‪#‎Charon‬ are in fact a binary planet.

This is a digital simulation I generated with Celestia 1.6.1 and overlaid New Horizons shots for our book "Pluto & Charon", published this month. I have released its English translation today, and it can be ordered from here: https://www.amazon.com/Pluto-Charon-Horizons-…/…/ref=sr_1_3…


  Contents

Preface by Dr Rainer Riemann, University of Heidelberg
1 Nine years of approach
1.1 At the garden door (6 Dec 2014 - 10 Mar 2015)
1.2 Course set - ignition! (10 March 2015)
1.3 Approach phase 2 (5 April 2015)
1.4 Approach phase 3 (24 June - 7 July)
1.5 The last week of flying time (7 to 13 July)


2 Tombaugh’s bowl of ice
2.1 A heart for Pluto
2.2 Skating on the Sputnik Planum
2.3 A young sea, a young moon
2.4 The extending atmosphere
2.5 Hydra lifting heads


3 Eighty years of misconceptions
3.1 From the Grand Tour to New Horizons: The long march to Pluto


4 Down on the surface
4.1 Basin and coasts of the Sputnik Planum
4.2 East of the Tombaugh Regio
4.3 A Washboard and other clefts
4.4 The distant regions on the mainland


5 What is Pluto made of ?
5.1 Pluto’s volatile ices
5.2 Water: The solid bedrock of Pluto
5.3 Play of colours
5.4 Light and dark


6 Sky and Weather
6.1 And now, the weather report
6.2 Poisonous gas in the Atmosphere
6.3 High fog expected
6.4 Weak or moderate winds
6.5 Who has dyed Charon?


7 Charon: the dichotomous moon
7.1 What is Charon made of
7.2 Dissimilar twins


8 Nix that photo: the minor moons

9 And on to PT1
9.1 A new target
9.2 19 January 2016: 10 years of flying time!
9.3 Will there be an Extended Mission?


 Appendix: Technical Data
References

2016-06-07

Pluto & Charon - Die Sonde New Horizons in den fernsten Weltenweiten

Am 14. Juli 2015 wandelte sich der Pluto für uns von einem Lichtpunkt zu einer Welt. Das Bild vom (Zwerg-)Planeten mit dem strahlend weißen Herzen ging um die Erde und rührte die Menschen an wie kaum eine andere Aufnahme aus dem Weltraum.

Inzwischen wissen wir, woraus das Plutoherz besteht, wenn auch noch nicht, wie es zustande kam. Und die Raumsonde New Horizons hat noch viele andere erstaunliche Landschaften entdeckt auf diesem fernen Himmelskörper, der überraschenderweise so erdähnlich wirkt wie kaum ein anderer im Sonnensystem. Dieses Buch gibt den Erkenntnisstand wieder, den die amerikanische Raumsonde bis zum April 2016 zur Erde übermittelt hat, zeigt die besten Fotos vom Pluto und seinen Monden und beschreibt ihn so, wie wir ihn heute sehen - als fremden Planeten, den kein Science-Fiction-Autor hätte bizarrer ersinnen können. 


Zu unserem Vortrag über die Ergebnisse der Mission New Horizons am Pluto (siehe unseren Live-Videomitschnitt https://www.youtube.com/watch?v=lknSIzYsThI ) ist nun das Begleitbuch zum Download erschienen.

Die Autoren sind Mitglieder der Wiesbadener "Astronomischen Gesellschaft Urania e. V.", das Vorwort steuerte Dr. Rainer Riemann bei, "renommierter Astrophysiker aus Heidelberg" (http://click-mainz.de/…/dr-rainer-riemann-bringt-uns-den-mo…).

Die eBuch-Version ist zunächst online bei XinXii erhältlich: http://www.xinxii.com/pluto-charon-p-370324.html
Weitere Anbieter folgen in den nächsten Tagen.

Nachtrag: Seit heute ist auch die Druckausgabe bei Amazon für Bestellungen freigegeben. Sie enthält fast 100 zusätzliche Bilder, die nicht in der eBook-Version inbegriffen sind: https://www.amazon.de/Pluto.../dp/1534633529/ref=sr_1_1...
Die Freischaltung ist auch für tolino-media erfolgt: https://www.tolino-media.de/ebooks/codex-regius-pluto-charon-ebook-tolino-AVUqGxjeqJ0UzZdBsVtt


Der nächste Vortrag, der Ihnen den ehemals neunten Planeten Pluto nahebringen wird, wird vom Verfasser am Montag, dem 03.10.2016, um 20:00 Uhr in der Volkssternwarte am Moltkering gehalten.