Ebooks: Download for Kindle Download for tolino Our e-books for downloading from XinXii Print: Order our printed books from CreateSpaceOrder our printed books from AmazonGoodreads icon 32x32
Codex Regius on/auf: TwitterFacebookVKGoogle +1youtube

2014-07-23

Zum 45. Jahrestag von Apollo 11 - About the 45th anniversary of Apollo 11

In diesen Tagen, da wir das 45. Jubiläum der ersten Mondlandung von Neill Armstrong und Edwin/Buzz Aldrin begehen, kommt die Frage wieder hoch, ob wir, die das Ereignis live am Fernsehschirm erlebt haben - ich war damals 4 Jahre alt und bin damit wohl einer der jüngsten Menschen auf der Welt, die sich noch an die nachmitternächtliche Übertragung erinnern können -, auch noch die erste bemannte Marslandung erleben werden. Damals, um 1970, wurde sie für 1980 anvisiert. Und dann immer weiter nach hinten verschoben. Als wir 2000 "Die Reiter des Mars" erstmals in Druckausgabe veröffentlichten, gingen wir von einer Landung 2017 aus. Auch das erwies sich als viel zu optimistisch. Unsere Kernaussage von damals gilt allerdings unverändert: Wir brauchen Menschen auf dem Mars, denn unsere Hände, unsere Hirne können unendlich Vieles dort erreichen, was Roboter auf kleinen Rädern nicht zuwege bringen.

Der 45. Jahrestag sollte uns aber auch innehalten und noch einmal der "Vergessenen Astronauten" gedenken lassen, die sich hoffnungsvoll den härtesten Auswahl- und Trainingsverfahren auf dem Weg zum Mond unterzogen, ausgewählt wurden, doch ihn nie erreichten. Elliot See, Charles Bassett und ihre gescheiterten Kollegen wurden unverdient von der Geschichte übergangen, die nur den Triumph von Armstrong und Aldrin feiern wollte. Sie sollten nicht wieder vergessen werden.

These days, as we commemorate the 45th anniversary of the first moon landing by Neil Armstrong and Edwin/Buzz Aldrin, the question pops up again whether we who have seen the event live on the telly - I was then 4 years old and may be one of the youngest on earth who have a vivid memory of the broadcast long after midnight CET - will also yet witness the first manned landing on Mars. At that time, around 1970, it was targeted for 1980. And then postponed. And postponed again. And again. When we published the first printed edition of "Horsemen of Mars" in 2000, we assumed a landing date in 2017. Even that proved to be far too optimistic. Our main statement of the time, however, applies unchanged: we need humans on Mars, because our hands, our minds can achieve infinitely many things there that are beyond the scope of robots on small wheels.

But at this 45th anniversary, we
should also stop for a moment and commemorate as well the "Forgotten Astronauts" again who full of hope underwent the hardest selection and training procedures on the way to the moon, and they were selected, and never reached it. Elliot See, Charles Bassett and their failed colleagues were undeservedly ignored by history that only wanted to celebrate the triumph of Armstrong and Aldrin. They should not be forgotten again.