Ebooks: Download for Kindle Download for tolino Our e-books for downloading from XinXii Print: Order our printed books from CreateSpaceOrder our printed books from AmazonGoodreads icon 32x32
Codex Regius on/auf: TwitterFacebookVKGoogle +1youtube

2016-09-08

Dr. Graveline, einer der Vergessenen Astronauten, im Alter von 85 verstorben

Dr. Duane Graveline, einst Mitglied der Gruppe Vier der frühen NASA-Astronauten im Mondlandungsprojekt, verstarb diese Woche im Alter von 85 Jahren. In den Weltraum kam er nie, und die populären Bücher über die amerikanische Raumfahrt der 1960er Jahre verschweigen fast immer seine Existenz. In unserem Bändchen "Die Vergessenen Astronauten" hatten wir sein unglückliches Schicksal so beschrieben:

"Weniger tragisch, aber auch weniger typisch, war das Schicksal des zweiten vergessenen Astronauten. Als das Projekt Gemini zunehmend erfolgreich verlief und bereits die ersten unbemannten Apollo-Testraketen gestartet wurden, wählte die NASA 1965 erstmals keine Testpiloten zur Verstärkung ihres Astronautencorps aus, sondern Wissenschaftler.

Dieser Gruppe Vier gehörte Dr. Duane Graveline an, ein studierter Luftfahrtmediziner. Als Arzt am Manned Spaceflight Center, der Behörde für Bemannte Raumfahrt, in Houston hatte Graveline bereits Erfahrung mit den Raumfahrtprojekten gesammelt und bot sich damit als Kandidat für eine Mission unter wissenschaftlich kontrollierten Gegebenheiten an. Sein zweifelhafter Ruhm wurde es dagegen, die kürzeste aller Astronautenkarrieren zu erleben. Er erscheint nicht einmal mehr auf den offiziellen Gruppenfotos (siehe Abbildung 7).

Nur zwei Monate nach seiner Nominierung kündigte Dr. Graveline den Rücktritt an - „aus persönlichen Gründen“, so sagte er. Man kennt offenbar keine Dokumente, die erklären, warum er sich so entschied. Auch die offiziellen Biographien auf der Website der NASA nennt keine Einzelheiten. (http://www.jsc.nasa.gov/Bios/htmlbios/graveline-de.html) und auch Dr. Graveline selbst macht auf seiner Homepage dazu keine Angaben.

Es gibt jedoch eine wahrscheinliche Vermutung: Fast direkt nach seiner Ernennung reichte Gravelines Frau die Scheidung ein. Angeblich, hieß es, hätten einige Psychologen geglaubt, solche Eheprobleme belasteten einen Raumfahrer so sehr, dass er keine Weltraummission mehr fliegen könne, und deshalb habe man ihn überredet, das Programm zu verlassen. Seine Kollegen allerdings erzählten einander später, eine höhere Stelle hätte ihn entfernt, denn ein geschiedener Astronaut passe nicht in das Heldenepos, das die NASA über ihre Weltraumflieger schrieb...

Dr. Graveline eröffnete eine Privatpraxis. Seit seiner Pensionierung schrieb er über medizinische Probleme. Laut seiner Webseite „veröffentlichten Dr. Duane Graveline u.a. mehr als 250 Artikel über Cholesterin, Statinmedikamente und deren Nebenwirkungen.“ (https://www.spacedoc.com
)"

https://www.amazon.de/Vergessenen-Astronauten-vierfarbig-amerikanischer-Raumfahrtgeschichte/dp/1502495023/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1473316244&sr=8-4&keywords=Vergessenen+Astronauten

Dr Graveline, of the Forgotten Astronauts, has passed away at 85

Dr Duane Graveline, once selected among Group Four of NASA astronauts, has died at the age of 85. The unlucky fate of this scientist astronaut, who never made it into space and is excluded from almost all popular books on the history of spaceflight, was discussed in our booklet "The Forgotten Astronauts" like this:

"Less tragical, but also less typical, was the fate of the second Forgotten Astronaut. In 1965, when Project Gemini achieved successes and the first unmanned Apollo test rockets had already been launched, for the first time NASA would not select test pilots but six scientists to reinforce the astronaut corps.

Dr Duane Graveline, a graduated aviation medic, belonged to this Group Four. He had been physician at the Manned Spaceflight Center in Houston so that he had been able to gain experience in space projects. Hence, he was a promising candidate for a mission under scientifically controlled conditions. His dubious fate was, however, to live through the shortest of all astronaut careers. He does not even appear any more on the official group photos (see image 8).

Only two months after his nomination, Dr Graveline announced his resignation - ‘for personal reasons,’ he said. There do not seem to be any documents shedding light on his decision. His official biography on NASA’s web site does not give any details, either (http://www.jsc.nasa.gov/Bios/htmlbios/graveline-de.html), nor does Dr Graveline himself give a comment on his website.

There had been a rumour, though: Almost right after his appointment, Graveline’s wife is said to have requested their divorce. Allegedly, some psychologists may have thought that marriage problems of this kind might burden an astronaut too much to fly a space mission, so that he had been persuaded to leave the programme.

Some of his colleagues told each other later, however, that Word of God had removed him because a divorced astronaut did not match the epic tale that NASA was going to write about its spacemen ...

Dr Graveline opened a private practise. After his retirement hewrote about medical problems. According to his website, ‘Dr. Duane Graveline, MD and others have submitted over 250 articles on Cholesterol, Statin Drugs and their Side Effects.’(https://www.spacedoc.com)"

https://www.amazon.com/Forgotten-Astronauts-American-spaceflight-full-colour/dp/1499610122/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1473313384&sr=8-2&keywords=Forgotten+astronauts