Ebooks: Download for Kindle Download for tolino Our e-books for downloading from XinXii Print: Order our printed books from CreateSpaceOrder our printed books from AmazonGoodreads icon 32x32
Codex Regius on/auf: TwitterFacebookVKGoogle +1youtube

2016-03-30

Als Nassau noch französisch war - Ein "Ausländer" und Wahlnassauer aus Kurmainz berichtet

Lange Zeit war die "Kurze Beschreibung derer wichtigen Begebenheiten und  Kriegs Umständen" aus dem alten Nassau verschollen: Jemand hatte das Original ausgeliehen und nicht wieder zurückgegeben. Dann tauchte eine handschriftliche Kopie auf, die einer der Entleiher angefertigt hatte. Es ist diese, die nun in dritter kommentierter Auflage erscheint: Einige Unklarheiten im Quelltext konnten seit der zweiten Auflage aufgeklärt werden und neue Bilder und Illustrationen aus der von Philipp Benack erlebten Zeit im Fürsten- und Herzogtum Nassau sind hinzugekommen.
Die "Kurze Beschreibung" und die mit ihr assoziierten Dokumente erzählen das schwierige Leben des Schulmeisters Benack und der kleinen nassauischen Dorfgemeinden, in denen er tätig war. Sie berichten von den Ressentiments, die ein nassauischer Beamter gegen "Ausländer" aus den kurmainzischen Landen hegte, von den erbärmlichen Bedingungen, unter denen zwischen Französischer Revolution und Biedermeier Schulunterricht abgehalten wurde, von den Einmärschen der Franzosen in das Rhein-Main-Gebiet und seiner "Befreiung" durch die Koalition, vom Unglück des Jahrs ohne Sommer 1816 und der Gründung des Herzogtums Nassau, das bis 1866 Bestand haben sollte.

Die "Kurze Beschreibung" wird ungekürzt und kommentiert wiedergegeben, ca. 30 assoziierte Dokumente sind als Faksimiles und mit Umschriften angefügt. Seit der 2. Auflage gehört auch das nassauische Schuledikt von 1817 hinzu, das für Verbesserung sorgen sollte, für Philipp Benack aber vor allem neue Sorgen brachte. 

Ein Augenzeugenbericht für alle, die am alten Nassau und der Geschichte der kleinen Leute interessiert sind, die zwischen Franzosen, Preußen, Österreichern und Kosacken zerrieben wurden.

Als Nassau noch französisch war:
Wie ein "Ausländer" aus Mainz das alte Fürstentum sah

ISBN-13: 978-1530815111 
ISBN-10: 1530815118 


 

2016-03-09

Lalaith's Middle-earth Science Pages relaunched

Lalaith's Middle-earth Science Pages relaunched: Hi there!





Changing our provider has required a new online address of Lalaith's
Middle-earth Science Pages and, taking the chance, a major overhaul of
its layout. As you may know by now, a couple of the larger and more
significant essays on the history, astronomy and linguistics of
Middle-earth have been collected in book volumes on behalf of collectors
who prefer to have everything on their bookshelves that relates to
J.R.R. Tolkien and the world of Middle-earth. The rest will stay here
and subsequently expanded again.

2016-03-08

Middle-earth seen by the barbarians, the full-colour extended edition, is forthcoming


This is one of the basic maps of Middle-earth that I have designed for the forthcoming full-colour collective edition of "Middle-earth seen by the barbarians", previously published in two volumes. We see an approximation of Middle-earth in the First Age of the Sun. Beleriand, to the North-west, has been attached to match the positions of the islands of Himling and Tol Fuin on the "first LotR map", published in HoMe. North of Anfauglith I have added the triple volcano of Thangorodrim as shown on Tolkien's "Beleriand map", also in HoMe. The range of the Iron Mountains in the far north is hypothetical, as is the coastline between the Taur-in-Duinath and Andrast and the riverbeds running to there.

Note that the Bay of Belfalas reaches farther inland than on the published LotR map. This deviation is based on a statement found in HoMe XII, "The Peoples of Middle-earth", according to which the port of Pelargir was only a few miles inland when it was founded in the late Second Age and the island of Tolfalas shrank much during the Downfall of Númenor.

The full-colour 186-pages edition of "Middle-earth seen by the barbarians" will be available in print from your local Amazon/Createspace supplier later this week. The content of the previous double volumes has been slightly updated and a previously unpublished Appendix attached that discusses some relevant elements of the draft map Tolkien supplied to Pauline Baynes in 1969 which was published by Blackwell's in October 2015.

A black-and-white edition of the same volume is currently under preparation.